myGooglePlus

Featured

Google+ Hangouts On Air – Wie funktioniert’s? Und was ist mit Deutschland?

8. Mai 2012 von - 4 Kommentare

Als Google Anfang April ankündigte, dass das Livestreaming von Google+ Hangouts – genannt “Hangouts On Air” – bald für alle Nutzer verfügbar wird, war die Freude mit Bick auf die sich dadurch erschließenden Möglichkeiten groß.

google plus hangouts on air logo Google+ Hangouts On Air   Wie funktionierts? Und was ist mit Deutschland?

Google+ Hangouts On Air bald weltweit verfügbar

Wie so oft ist nicht jedes neue Feature sofort und zeitgleich für alle verfügbar. Über die nächsten Wochen wird das Live-Broadcasting von Hangouts nach und nach in immer mehr Ländern verfügbar gemacht – den Anfang machen diese 40 seit Gestern:

earthball with flags 150x150 Google+ Hangouts On Air   Wie funktionierts? Und was ist mit Deutschland?Argentinien, Marokko, Australien, Niederlande, Brasilien, Neuseeland, Kanada, Nigeria, Chile, Peru, Kolumbien, Polen, Tschechien, Portugal, Ägypten, Russland, Frankreich, Saudi-Arabien, Hong Kong, Singapur, Indien, Südafrika, Indonesien, Spanien, Irland, Schweden, Israel, Schweiz, Italien, Taiwan, Japan, Türkei, Kenia, Ukraine, Südkorea, Vereinigte Arabische Emirate, Malaysia, Vereinigtes Königreich, Mexiko und selbstverständlich die Vereinigten Staaten.

Weitere Länder werden nach und nach folgen, die aktuelle Liste ist jederzeit hier einsehbar.

Hangouts On Air auch weiterhin nicht in Deutschland nutzbar

Von Anfang an bestand berechtigte Angst, dass die deutschen Nutzer hierbei eventuell ausgeklammert werden würden. Immerhin kann man hierzulande bisher noch nicht einmal die Live-Hangouts anderer ansehen, man bekommt nur dieses unerfreuliche Standbild präsentiert:

hangout on air nicht verfuegbar deutschland Google+ Hangouts On Air   Wie funktionierts? Und was ist mit Deutschland?

Die genauen Gründe, warum man als Deutscher keine Hangouts On Air zu sehen bekommt sind mir allerdings nicht ganz klar, andere Livestreaming-Angebote sind hierzulande schließlich auch als Zuschauer nutzbar. Dass es hierbei zu rechtlichen Problemen kommt und sich andere bekannte Dienste damit wohl eher in Dunkelgrauzonen bewegten wäre mir neu. Aber da lasse ich mich gern von Fachkundigen eines besseren belehren.

Viel wichtiger ist aber die Frage, ob man in Deutschland künftig Hangouts On Air selbst durchführen können wird. Wem hier angesichts des Zuschau-Verbots schon Böses schwant, der behält leider Recht. Leider gibt es einen einfachen Grund, warum Hangouts on Air in Deutschland nicht nutzbar sind – zumindest in absehbarer Zeit.

Der Rundfunk-Staatsvertrag

paragraph swg Google+ Hangouts On Air   Wie funktionierts? Und was ist mit Deutschland?Ein wichtiger Teil des deutschen Medienrechts ist der Rundfunkstaatsvertrag. Unter anderem ist darin geregelt, wer unter welchen Voraussetzungen Rundfunk betreiben darf – was dann einer Lizenz bedarf. Dieser Vertrag ist leider *hust* großteils “älteren Datums” und damit, um es einfach mal beim Namen zu nennen, angesichts der heutigen technischen und medialen Möglichkeiten wenig zeitgemäß.

Das offensichtlichste  K.O.-Kriterium für Hangouts On Air für den deutschen Otto-Normalnutzer ist wohl, dass bereits die potenzielle Möglichkeit, 500 und mehr Zuschauer zu erreichen, eine Rundfunklizenz erfordert. Natürlich wäre es für Google nicht all zu schwer, die Zuschauerzahl für deutsche Hangouts On Air zu begrenzen, allerdings gibt es noch weitere Kriterien die hierbei zu Problemen führen könnten und deren Einhaltung von Google nicht so einfach überprüfbar ist.

Falls doch noch alles gut wird – so funktionieren Hangouts On Air

Schritt 1: Hangout starten

Zunächst mal wird wie gewohnt mittels des Buttons in der rechten Seitenleiste bzw. über dem Chat ein Hangout gestartet.

hangoutonair step1 Google+ Hangouts On Air   Wie funktionierts? Und was ist mit Deutschland?

Schritt 2: Hangout On Air Funktion aktivieren

Möchte man den folgenden Hangout live über YouTube für Zuschauer freigeben, dann muss man nichts weiter tun, als die On Air Funktion durch setzen eines Häkchens zu aktivieren. Sofern noch nicht geschehen muss man anschließend noch ganz unkompliziert die Verknüpfung mit dem eigenen YouTube-Konto herstellen.

hangoutonair step2 Google+ Hangouts On Air   Wie funktionierts? Und was ist mit Deutschland?

Daraufhin wird man nochmals informiert, dass der Hangout dann automatisch im Google+ Stream und darüber hinaus im eigenen YouTube-Kanal sichtbar sein wird.

Schritt 3: Im Live-Hangout

Ein Hangout On Air unterscheidet sich zunächst mal nur durch die Möglichkeit, unbegrenzt viele Zuschauer zu erreichen von einem normalen Hangout. Bevor man den Hangout endgültig “scharf schaltet” hat man allerdings noch die Gelegenheit, die Teilnehmer kurz vorzubereiten. Ist man dann einmal so weit, gibt’s auch gleich einen Embedding Code für die Live-Übertragung zur Verwendung auf der eigenen Website etc.

hangout on air start broadcasting Google+ Hangouts On Air   Wie funktionierts? Und was ist mit Deutschland?

Ab sofort erlaubt der Zuschauerzähler es dann, immer über den Erfolg der aktuellen “Sendung” informiert zu sein. Die Live-Übertragung lässt sich auf Wunsch jederzeit beenden, was aber nicht den kompletten Hangout cancelt.

hangout viewers Google+ Hangouts On Air   Wie funktionierts? Und was ist mit Deutschland?

Schritt 4: Nach dem Hangout On Air

Gemäß der Information vor dem Start (s. Schritt 2) wird nach Beendigung des Hangouts der ursprüngliche Hangout-Post im Google+ Stream um die übliche Anzahl und Liste der Hangout-Teilnehmer erweitert. Zudem wird im Falle eines On Air-Hangouts direkt das komplette Video dazu (aus Sicht des Hangout-Hosts) gepostet.

hangoutonair step3 Google+ Hangouts On Air   Wie funktionierts? Und was ist mit Deutschland?

Bis das Video verarbeitet und im eigenen YouTube-Channel für die ganze Welt zum nachträglichen Ansehen bereit steht können dann übrigens noch ein paar Minuten vergehen. So lange werden Aufrufe des Videos mit einer kurzen Information quittiert:

hangout on air aufnahme in arbeit Google+ Hangouts On Air   Wie funktionierts? Und was ist mit Deutschland?

Steht ein aufgezeichneter Hangout On Air dann erst einmal in YouTube bereit, kann er von Jedem in aller Ruhe angesehen werden… sogar, wenn man in Deutschland wohnt! icon wink Google+ Hangouts On Air   Wie funktionierts? Und was ist mit Deutschland?

Hier nochmal alles im Schnelldurchlauf:

Dazu gibt es auch noch noch eine technische Beschreibung vom Google+ Marketing Team.

Erweiterte Nutzungsbedingungen für Google+ Hangouts On Air

Bei allem Spaß und Mehrwert, den das Ganze uns hoffentlich in nicht all zu ferner Zukunft bringen wird, sollte man auch im Auge behalten, worauf man sich mit sowas einlässt – für die Hangouts On Air gibt es zusätzliche Nutzungsbedingungen, über die man Bescheid wissen sollten.

Und Ihr so?

Was haltet Ihr von dem ganzen Zauber? Was haltet Ihr von der rechtlichen Situation in Deutschland? Was würdet Ihr Euch von Hangouts On Air versprechen, oder noch besser: Wofür würdet Ihr sie selbst aktiv nutzen?

(via)

Tags: , , , , ,

Diesen Artikel teilen

Ähnliche Artikel

4 Comments

  1. Gerhard Hallstein8. Mai 2012 am 22:56

    Für mich sehe ich in einem Hangout on air absolut keinen Sinn. Warum sollte ich eine solche Unterhaltung live ins Netz stellen? Ich würde auch an keinem Hangout on air teilnehmen. Für mich sieht das alles in Richtung Selbstbeweihräucherung aus.

    Vorstellen könnte ich mir ein solches Hangout bei ernsthaftem Austausch, der aber wiederum nicht möglich ist, wenn unbegrenzte Teilnahme möglich ist.

    AntwortenAntworten
  2. Bernd14. Mai 2012 am 10:12

    Guten Tag, sehe ich genauso. Auch mir hat sich der Sinn, besonders im Zusammenhang mit einer Diskussion, nicht erschlossen. Diese Technik macht doch nur Sinn, wenn ich, was auch immer, in einem Video präsentieren will. Oder?

    AntwortenAntworten
  3. Marc Sauerwald#15. Juli 2012 am 18:39

    Mich interessiert die Möglichkeit sehr und das ist ein Feature, dass z.B. bei beratungsintensiven Produkten / Dienstleistungen die Authentizität des Anbieters sehr unterstreichen kann.
    Leider ist nach dem anfänglichen Aufschrei (e.g. Dorothee Bär, CSU) keine weitere Entwicklung zum Thema “Erneuerung des Rundfunkstaatsvertrages” zu erkennen.
    Oder habe ich da was verpasst? Habt ihr weiterführende Informationen dazu?

    AntwortenAntworten
  4. Tom Kolbe29. Juli 2012 am 04:26

    Die Funktion wird von Nutzern in den USA teil sehr gern verwendet. Zu Live-Videochats mit der eigenen Community. Zu Liveschalten zu Events, die jemand veranstaltet. Und allem, was man sich so vorstellen kann. Einige US-Nutzer bieten oft wegen der ausländischen Community-Mitglieder auch Videolivechats woanders an, wo man zumindest zusehen kann, z.B. bei UStream. Ich muss sagen, ich würde Hangouts on air auch gern mal nutzen wollen.

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Das ist die einfachste und schnellste Art, immer auf dem Laufenden zu bleiben! Vielen Dank für dein +1! :-)
Weitere Verfolgungsmöglichkeiten
  • 2423Follower
  • 584Fans
Linktipps
Machen Sie hier bei uns den DSL Vergleich ohne Vertragslaufzeit.
Auf myGooglePlus.de findest du seit Juli 2011 die aktuellsten News und Infos sowie allerlei Wissenswertes und Interessantes rund um Google Plus, das soziale Netzwerk von Google.

myGoogle+ ist ein Projekt von +Bernd Zolchhofer.
Mehr aus Featured, Google+ News, Wissenswertes (3 von 337 Artikeln)
Google+ Integration in Google Play Music

Keine Google+ News mehr verpassen: Auf Google+ folgen!