myGooglePlus

Google+ News

Insgesamt schon mehr als 170 Millionen Google+ Mitglieder

12. April 2012 von - 15 Kommentare

In der gestrigen Aufregung um das komplette Google+ Redesign ging eine weitere interessante Meldung etwas unter. Wie schon vor ein paar Tagen gab es noch einmal mehr am Rande erwähnt Neuigkeiten zu den aktuellen Google+ Nutzerzahlen.

More than 170 million people have upgraded to Google+, enjoying new ways to share in Search, Gmail, YouTube and lots of other places.
- Vic Gundotra

googleplus offizielle nutzerzahlen 04 2012 Insgesamt schon mehr als 170 Millionen Google+ Mitglieder

In der offiziellen Ankündigung des neuen Designs erwähnt Vic Gundotra, Senior Vice President und Google+ Projektchef, dass Google+ mittlerweile mehr als 170 Millionen Mitglieder hat.

Interessant ist diese Zahl in dreierlei Hinsicht:

  1. Sie belegt nun eindeutig, dass es sich bei Larry Pages Statement vor kurzem tatsächlich um die Anzahl aktiver Google+ Nutzer handelt
  2. Es ist wieder eine Einschätzung des Google+ Wachstums möglich, da zuvor auch immer nur totale Mitgliederzahlen genannt wurden.
  3. Erstmals haben wir von offizieller Seite Auskunft, wie hoch die Aktivitätsquote bei Google+ tatsächlich ist – gut ein Drittel aller Google+ Accounts ist demnach inaktiv.

Die Punkte 2 und 3 sind natürlich etwas vage, da die automatische Einrichtung eines Google+ Kontos für neu registrierte Google Accounts seit Mitte Januar einen nicht genau abschätzbaren Einfluss darauf hat. Vielleicht erfahren wir in der heutigen Vorstellung der Quartalszahlen hierzu auch noch näheres.

Dennoch lässt sich wohl sagen, das Google+ sich weiterhin eines guten Wachstums erfreut und konstant neue Mitglieder hinzugewinnt.

(via)

Tags: , ,

Diesen Artikel teilen

Ähnliche Artikel

15 Comments

  1. Lukas Kluft12. April 2012 am 07:27 via Google+

    Bei mir ist in den letzten 6 Monaten leider gar keiner meiner Freunde dazugekommen. Im Gegenteil geben von den wenigen Leuten, die ab Beginn dabei waren, immer mehr auf.

  2. Max von Beust12. April 2012 am 07:29 via Google+

    G+ ist sicher im Moment eher ein Interessensnetzwerk (und die Verknüpfung von Google Diensten), als ein Freundesnetzwerk. Das kommt erst im Laufe der Zeit.

  3. Sebastian Richter12. April 2012 am 07:30 via Google+

    +Lukas Kluft das Phänomen kann ich nicht bestätigen, meine Liste ist stetig gewachsen und die die anfänglich Aktiv waren sind es auch immer noch.

  4. Christian Budde12. April 2012 am 07:54 via Google+

    +Sebastian Richter bei mir ist das wie bei +Lukas Kluft . Habe eigentlich kaum neue Freunde dazu bekommen seit dem Start von G+. Allerdings hatte ich auch gelesen, dass das Ziel von G+ kein "Freundesnetzwerk" wie Facebook & Co sein soll, sondern eine optimale Verknüpfung aller Google Dienste.

  5. Sebastian Richter12. April 2012 am 08:00 via Google+

    +Christian Budde die Aussage ist richtig, es soll kein Freundesnetzwerk sein, dass habe ich auch gelesen. Aber es kann eines sein und das in meinen Augen besser als FB und Co :) Das Problem im Moment ist einfach die fehlende Masse, wir sind hier doch ziemlich unter uns "Nerds" und die Art der Beiträge ist dementsprechend spezifisch. Allerdings habe ich hier auch viele Sachen gefunden die ich schon bei FB hatte +Saltatio Mortis zum Beispiel oder +Rockharz, +EMP und viele weitere interessante Seiten, also doch schon einige Dinge abseits des üblichen "ernsthaften" Content der hier eingestellt wird. G+ ist das was wir daraus machen ;) ich bin zuversichtlich.

  6. Schnappen4u.de Der Schnäppchen Blog12. April 2012 am 09:15 via Google+

    170 Millionen hört sich ja echt viel an, o.k. 100 Mio. aktive Nutzer. Aber ich glaube Google hat da noch einen weiten weg vor sich. Vor allem weil es irgendwie an vernünftigen Verknüpfungen von Firmenseiten fehlt. Viele Firmen starten bei FB Gewinnspielaktionen um die Nutzerzahlen zu steigern. Das alles Funktioniert bei G+ nicht. Bin gespannt wie es weiter geht.

  7. Christian Urban12. April 2012 am 09:35 via Google+

    Am Anfang habe ich auch versucht, Google+ als FB-Ersatz zu sehen und in meinem Freundeskreis zu etablieren (was ziemlich erfolglos war, denn nach wie vor bin ich der Einzige, der hier richtig aktiv ist). Und bevor die Unternehmensseiten kamen, war ich eigentlich auch schon so weit, das Netzwerk abzuschreiben. Doch seit es die Seiten gibt, verbringe ich hier mehr Zeit als bei Facebook, weil sich mein persönlicher Fokus einfach geändert hat: Facebook ist für das Gelaber im Freundeskreis, G+ ist Informationsquelle und Ort für Diskussionen auf teils recht hohem Niveau.

    Und in mancherlei Hinsicht bin ich sehr froh, dass viele Leute bei Facebook geblieben sind: Ich habe hier beispielsweise noch kein einziges dieser unsäglichen "poste das, wenn Du…" -Postings gesehen. ;)

  8. Rico Herrmann12. April 2012 am 09:43 via Google+

    +Christian Urban "G+ ist Informationsquelle und Ort für Diskussionen auf teils recht hohem Niveau."

    So ist es bei mir auch und die Aktivität in meinem Stream ist recht hoch. Hab hier ein paar meiner Freunde, die sind jedoch weiterhin auf fb aktiv und haben keine Lust, alles doppelt zu posten. Stört mich aber auch nicht, da ich nicht bei fb bin und noch ohne SN mit ihnen kommuniziere. Denke, die Leute sollten wirklich davon Abschied nehmen, G+ als fb-Ersatz zu sehen. Das ist es nicht und will es auch nicht sein.

  9. Walter Pleyer12. April 2012 am 09:43 via Google+

    +Christian Urban Mir kommt es zusehends so vor, als ob FB für Teenager ist und G+ für Erwachsene, die sich sinnvoll unterhalten wollen, um es etwas überspitzt auszudrücken.

  10. Christian Urban12. April 2012 am 09:49 via Google+

    +Walter Pleyer So direkt wollte ich das nicht sagen – aber das trifft meiner Ansicht nach den Nagel auf den Kopf.

  11. Rene Munsch12. April 2012 am 09:54 via Google+

    Mich würde mal interessieren wie viele der FB Accounts tot sind :-)

  12. David Catman12. April 2012 am 10:05 via Google+

    +Rene Munsch Meiner ist zumindest so gut wie tot ^^
    Nutze FB wirklich nur noch für Event-Planung im Freundeskreis.
    Google müsste mal den Kalender aufbohren und in g+ einbinden!

  13. Benjamin Schulze12. April 2012 am 10:12 via Google+

    Das Problem ist das nicht immer alle Freunde von dem ach so tollen Facebook mitziehen weil sie angst vor Veränderung haben geschweige denn Lust dazu haben umzuziehen! Ich werde jedenfalls bei Google+ bleiben allein die Organisation in Kreisen ist wunderbar gelungen.

  14. Werner Griesshaber12. April 2012 am 10:30 via Google+

    …eigenartig, daß Diskussionen immer wieder auf FB raus laufen.
    Lösung hier einfach integrieren.
    Info mit Link: http://g-plusblog.de/google-plus-neuigkeiten/facebook-google-plus-integration
    …versuchen Sie das mal anders rum :-)

  15. Pingback: “Plus Eins – Das Google+ Buch für Jedermann” von Philipp Steuer » Geile-Zeile - Der Buchblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Das ist die einfachste und schnellste Art, immer auf dem Laufenden zu bleiben! Vielen Dank für dein +1! :-)
Weitere Verfolgungsmöglichkeiten
  • 2423Follower
  • 588Fans
Linktipps
Auf myGooglePlus.de findest du seit Juli 2011 die aktuellsten News und Infos sowie allerlei Wissenswertes und Interessantes rund um Google Plus, das soziale Netzwerk von Google.

myGoogle+ ist ein Projekt von +Bernd Zolchhofer.
Mehr aus Google+ News, Wissenswertes (15 von 337 Artikeln)
Tipps zum neuen Google+ Design

Keine Google+ News mehr verpassen: Auf Google+ folgen!