myGooglePlus

Featured

Nutzeraktivität in Google+ und anderen sozialen Netzwerken (+ Umfrage)

3. März 2012 von - 76 Kommentare

Neben den so oft diskutierten Nutzerzahlen in sozialen Netzwerken ist die Aktivität der Mitglieder ein extrem wichtiger Faktor bei der Bemessung des effektiven Erfolgs einer solchen Community – denn was bedeuten schon hunderte Millionen Nutzer, die aber größtenteils inaktiv sind?

In den letzten Tagen stieß man des öfteren auf von ComScore ermittelte Zahlen, denen zufolge Google+ mit einer durchschnittlichen Aktivitätszeit von gerade einmal 3 Minuten im Januar 2012 einen der hintersten Plätze im Vergleich mit anderen Netzwerken belegt.

Verweildauer in sozialen Netzwerken (Januar 2012)

Facebook
Pinterest
Tumblr
Twitter
LinkedIn
MySpace
Google+

405 Minuten
89 Minuten
89 Minuten
21 Minuten
17 Minuten
8 Minuten
3 Minuten

(Quelle)

Wie verlässlich sind diese Zahlen?

Derlei von Dritten wie ComScore ermittelte Zahlen können immer nur Einschätzungen sein, da die tieferen Einblicke fehlen. Wirklich verlässliche Zahlen könnten nur von den Betreibern der verschiedenen Netzwerke kommen, doch die sind natürlich im ureigensten Interesse dieser vermutlich auch etwas beschönigt.

Was zählt als Aktivität in einem dieser Netzwerke? Ein Like- oder +1-Klick, vielleicht schon das Verschieben eines Kontaktes in einen anderen Kreis in Google Mail? Oder der Login mittels Twitter-Account auf einer Webseite mittels OAuth? Stundenlanges spielen von FarmVille auf Facebook? Hier gibt es enormes “Tuningpotential” – in allen Netzwerken, weswegen es vermutlich nie absolut objektiv vergleichbare Zahlen geben wird.

Was letztendlich zählt ist der persönliche Nutzen, Spaß und nicht zuletzt auch das Gefühl, das man bei der Nutzung eines Netzwerks hat.

Umfrage: Aktivität in sozialen Netzwerken

Mich würde nun interessieren, wie intensiv der durchschnittliche aktive Google+ Nutzer (denn eine gewisse Google+ Aktivität ist bei den Lesern dieses Blogs wahrscheinlich) das Netzwerk nutzt . Ausserdem wäre es interessant, welchen Stellenwert Google+ bei diesen Nutzern im Vergleich mit anderen Netzwerken einnimmt.

Deshalb bitte ich Euch um die kurze Beantwortung von nur 2 kleinen Fragen – das ist wirklich in wenigen Sekunden erledigt, versprochen! Die Auswertung bzw. Bekanntgabe der Ergebnisse gibt’s dann in Kürze, sobald eine einigermaßen signifikante Menge an Antworten eingegangen ist.

… zur Umfrage →

Je mehr Stimmen zusammen kommen, um so repräsentativer wird das Ergebnis. Deswegen wäre es toll wenn Du mithilfst, dass möglichst viele Leute diese Umfrage zu Gesicht bekommen – vielen Dank!

Tags: , , , , , , ,

Diesen Artikel teilen

Ähnliche Artikel

76 Comments

  1. Felix Berthelmann3. März 2012 am 14:38 via Google+

    Wie "repräsentativ" ist es denn bitte G+ Nutzer zu einer solchen Umfrage zu animieren?
    Da kann man auch auf der Herrentoilette nach dem Geschlecht fragen …

    G+ ist nun einmal lange nicht so beliebt wie Facebook. Ich weiß zwar nicht warum, aber solche "Umfragen" werden es definitiv nicht ändern.

  2. Bernd Zolchhofer3. März 2012 am 14:45 via Google+

    +Felix Berthelmann Du willst damit also sagen, dass Du weder diesen Beitrag noch den verlinkten Blogpost gelesen hast, richtig?

  3. Uwe Hennig3. März 2012 am 14:47 via Google+

    So, erledigt. ;-)

  4. Ulf Goldschmidt3. März 2012 am 14:54 via Google+

    mitgemacht und in die eigenen Kreise geteilt …
    … ach ja, und Blogpost gelesen ^^

  5. Felix Berthelmann3. März 2012 am 14:59 via Google+

    +Bernd Zolchhofer Wenn "Du" das so verstanden hast, dann hast "Du" mich falsch verstanden.
    Ich bezweifle, dass es eine sinnvolle Aussage ergibt, wenn man Nutzer eines bestimmten sozialen Netzwerks nach ihrer Nutzeraktivität zu befragt.
    Weil: je mehr Nutzung, desto wahrscheinlicher, dass man an der Befragung mitmacht, desto wahrscheinlicher also die Tendenz G+ als Präferenz zu wählen (siehe das Beispiel mit der Herrentoilette).
    Aus diesem Grund werden Befragungen normalerweise an Versuchsgruppen durchgeführt, die zufällig ausgewählt wurden. Dann bekäme man ein sinnvolles und vergleichbares Ergebnis, wenn man sowas denn wissen will bzw. wenn man ein objektives Ergebnis überhaupt möchte.
    So wie die Umfrage momentan aufgebaut ist, wird wohl G+ deutlich besser abschneiden als in einer neutral aufgebauten "Studie", was G+ ja leider nötig hat.

  6. Bernd Zolchhofer3. März 2012 am 15:14 via Google+

    +Felix Berthelmann Leider sehe ich momentan keine andere Möglichkeit, eine Umfrage unter G+ Nutzern durchzuführen, als die G+ Nutzer selbst zu befragen.

    Angenommen die aktivsten Nutzer hier haben eine 100%ige Chance, diese Umfrage zu sehen und teilzunehmen, die Gelegenheitsnutzer nur 50% – dann ändert das nichts am Verhältnis der Ergebnisse. Natürlich hast Du recht wenn Du sagst, das begeisterte G+ Nutzer wenn sie hier drüberstolpern vermutlich eher an der Umfrage teilnehmen als weniger motivierte Nutzer. Die Lösung wäre wohl, sich mit vielen vielen Mitarbeitern in verschiedenen Städten in die Fußgängerzonen zu stellen und die Menschen direkt zu befragen – dafür fehlen mir leider die Mittel… ;-)

    Fall der Nebensatz "wenn man ein objektives Ergebnis überhaupt möchte" darauf anspielen soll, dass ich hier ein möglichst tolles Ergebnis für G+ rausschlagen will, dann muss ich dich leider enttäuschen. Im Rahmen meiner Möglichkeiten habe ich alle befragt, die in meiner Reichweite sind, dazu zählt auch dass Teilen dieser Umfrage in Facebook und Twitter.

    Weiter möchte ich nicht darüber diskutieren, denn prinzipiell ist es natürlich richtig, dass es enorm schwer bis unmöglich ist – gleich mit welcher Methode – ein absolut objektives Ergebnis zu bekommen.

  7. Stefan Klinge3. März 2012 am 15:17 via Google+

    Dann sag ich eben so etwas dazu. Ich bin erst kurz bei Google+ und es gefällt mir viel besser als Facebook. Ich werde sozusagen umziehen und mal sehen ob ich ein paar Freunde mitnehmen kann.

  8. Thomas Rapp3. März 2012 am 15:19 via Google+

    Ich kann gar nicht voten.
    Ansonsten kann ich +Felix Berthelmann nur zustimmen.

  9. Ingrid Merker3. März 2012 am 15:22 via Google+

    Ich nutze am liebsten SYO, ein Netzwerk mit multifunktioneller Bedienungsoberflaeche
    http://go.seeyou-online.net/vp/?835f8663a0e43021-0c11178fa84531d4-548

  10. Waltraud Schlimm3. März 2012 am 15:24 via Google+

    Ich finde Google+ sehr interessant. Hier kann man unglaublich viele Infos finden. Da alles wie ein Blog aufgebaut ist, ist es möglich sich mit anderen auszutauschen. Auch kulturell ist es eine Bereicherung, zumindest für mich. Ich "treibe" mich in der ganzen Welt herum und kann virtuell Leute kennenlernen. Auch das politische Tagesgeschäft wird hier in Windeseile verbreitet. Das finde ich einfach Klasse.

  11. Stefan Klinge3. März 2012 am 15:26 via Google+

    Vielleicht ist es aber auch gut so. Auf Facebook wird immer mehr Müll geschrieben. Möglicherweise ist Google+ ja eine intelektuelle Alternative? Naja, …nicht ganz ernst gemeint. :-)

  12. Christian Rödiger3. März 2012 am 15:29 via Google+

    Ich find Google+ um welten besser als FB. Leider hat sich G+ mit der ewig langen einlade Beta selbst ins Bein geschossen… Und nun sind die Kreise fast gähnent leer.

  13. Ugeen K.3. März 2012 am 15:30 via Google+

    +Stefan Klinge Ich find AMD besser :-D

  14. Andreas Wahry3. März 2012 am 15:33 via Google+

    Solche Umfragen direkt bei den Nutzern zu machen ist doch gängig, solange es keine Betreiberzahlen gibt und man selber kaum glauben kann, das die in diesem Artikel genannten so sein sollen.

    Man hätte man FB Nutzer nach 8 Monaten befragen sollen, es wäre kaum etwas anderes herausgekommen und ob die von FB genannten Zahlen richtig sind, ist eine andere Frage.

    Glaube einer Statistik nur in so weit, wie du die Zahlen selber manipuliert hast! Hat schon meine Uroma zu mir gesagt ;)

  15. Peter Truntic3. März 2012 am 15:37 via Google+

    um die Nutzeraktivität zu steigern kann man ja bei der Gruppe mitmachen zB https://plus.google.com/u/0/100695024368363023710/posts

  16. Stephan Koß3. März 2012 am 15:56 via Google+

    Hallo,

    interessante Diskussion, die zur Zeit an mehreren Stellen geführt wird. Hierbei fällt die Emotionalität der geführten Diskussion ins Auge.

    Ich meine der Auslöser der Diskussion war ein Artikel in der #WSJ von +Amir Efrati , gefolgt von Berichten in den deutschen Online Medien, allen voran in +t3n Magazin und +netzwertig.com .

    In beiden Artikeln sind die Kommentare (genau wie hier) lesenswert. Von "tot" kann man wohl nicht sprechen. Aber meine eigene Wahrnehmung wurde in einem Kommentar bei netzwertig gut wiedergegeben:

    _Ich beobachte, dass bei einer auffallenden Anzahl von Personen in meinem Umfeld, die nicht im Web- oder IT-Bereich arbeiten nebst Facebook erst gerade so langsam Twitter ankommt und sie zu verstehen beginnen, was man dort tun könnte. #Google + ist dort einfach viel zu wenig präsent. Sie haben zwar schon mal davon gehört, sich vielleicht sogar eingeloggt, aber dann keinen Anwendungszweck für sich gesehen._
    Ich selber muss immer wieder an den ersten Browserkrieg, #Microsoft vs. #Netscape denken: Die Ausgangssitutaion ist nahezu identisch, die gewählten Mittel auch. Meine Meinung dazu findet ihr detailliert unter http://linkedinsiders.wordpress.com/2012/02/28/warum-netscape-gegen-microsoft-keine-chance-hat-ich-meine-facebook-gegen-google/,

    lG
    Stephan

  17. Bernd Gulden3. März 2012 am 16:00 via Google+

    Also ich finde auch G+ besser wie Fb;)

    War früher auch bei Fb, bin aber jetzt nur noch bei G+ !!!!!….. Schönen Tag euch noch wünsche ;)

  18. Bernd Zolchhofer3. März 2012 am 16:15 via Google+

    +Peter Truntic Wer immer sich die von Dir verlinkte Seite ausgedacht hat ist der irrigen Annahme, das Google+ Seiten funktionieren wie Facebook-Fanpages und jeder darauf teilen kann. ;-)

    +Stephan Koß Ja, die Emotionalität hierbei ist wirklich sehr groß. Das liegt wohl mitunter daran, dass die Verfechter jedes Netzwerks zig Quellen nennen können, die augenscheinlich ihre Aussagen belegen. Dem eingefügten Zitat kann ich nur zustimmen, da ist wirklich was dran. Diese ganze Geschichte rund um Präsenz, Nutzerzahlen, Wachstumsrate etc. hat meines Empfindens nach aber einen kleinen Denkfehler.

    Es ist verlockend, das rasante Google+ Wachstum zu sehen und zu denken, dieses Superlativ müsse nun nach einem Dreiviertel Jahr für alle anlegbaren Maßstäbe gelten, inklusive allgemeinem Bekanntheitsgrad. Schließlich hat G+ es ja so wahnsinnig einfach, nachdem Netzwerke wie Facebook schon den Weg geebnet haben.

    Ich denke aber, der Weg ist eben nur zu denen wirklich geebnet, die ohnehin ein verstärktes Interesse an Netzwerken oder Internet und neuen Dingen allgemein haben. Meine Mutter, Tante, Oma erreichen neue Netzwerke heute noch genauso schwer wie vor 5 Jahren, dementsprechend beschränkt sich die Bekanntheit noch auf einen relativ kleinen Kreis begeisterter Internetuser.

    Erst die nächsten Jahre werden zeigen, in wie weit Google es versteht, auch an diese (wahnsinnig große!) Nutzergruppe heran zu kommen. Ich sehe da jedenfalls für G+ weitaus bessere Chancen als für beispielsweise einen Service wie Twitter.

  19. Christoph Suck3. März 2012 am 16:29 via Google+

    Ich bin jetzt nur noch bei G+ und ich bin hier sehr zufrieden! Google ist um Längen besser, als andere Netzwerke, nur leider scheinen das viele nicht zu verstehen, zu wollen, oder sind schlichtweg zu faul, zu wechseln…Nach meinem Umzug von Facebook zu G+ sind gerade einmal 3 von 130 Freunden "mitgekommen"…sehr schade, ich bleibe hier!

  20. Andreas Wahry3. März 2012 am 16:32 via Google+

    +Christoph Suck mir geht es nicht anders, das so wenige nachziehen (noch) liegt bestimmt an der Bequemlichkeit und auch an der Zeit wie lange G+ erst aktiv ist, um so weniger sinnlose Posts kann man hier aber auch (noch) lesen … und das ist angenehm.

  21. Steffen Schultz3. März 2012 am 17:14 via Google+

    Google + ist schon eine andere Geschichte wie Facebook , das ist mir mit zu viel Klimbim zugepflastert da gefällt mir das schnörkelose Google-Design schon wesentlich besser .

  22. Tatsu Jin3. März 2012 am 17:36 via Google+

    Richtig! Aber mal ehrlich, Google + hat dann wieder zu wenig. FB ist wirklich der letzte Mist auf Erden und nur reine Komerzscheiße.. Aber warum kann es nicht bei den nationalen/regionalen Community bleiben, die sich über die Jahre bewehrt haben alá Goolive und VZ?
    Bei deren ist jetzt auch tote Hose, seit FB der Marktführer von der Community Neztwerke geworden ist. Da ist Google+ ehrlich gesagt nur ein Geheimtipp. Aber es stimmt wiegesat schon, Google ist seinem einfachen Design, was wenig Resourcen bedarf, treu geblieben ohne viele Images zugeballert zu bekommen!

  23. Matthias Strodl3. März 2012 am 18:25 via Google+

    Irgendwie fange ich mir bisher mit Google + wenig an.
    Da ich nicht gewillt bin, für Google meinen gesamten Bekannten und Freundeskreis zu missionieren um von Facebook nach Google zu kommen, ist Google für mich eher ein Friedhof.

  24. Christoph Suck3. März 2012 am 19:10 via Google+

    +Matthias Strodl: ja, genau dass ist das Problem daran: man ist dort, weil alle da sind und man geht nicht, weil keiner geht! Ich habe es trotzdem gemacht, Facebook bekommt nie wieder auch nur 1Sekunde zeit von mir…

  25. Matthäus Heuböck3. März 2012 am 19:28 via Google+

    Steter Tropfen höhlt FB

  26. Daniel ruh3. März 2012 am 19:34 via Google+

    AHA

  27. Christian Rudolf3. März 2012 am 19:34 via Google+

    Bei mir ist es so das ich wünschte mehr würden zu Google+ gehen, aber wenn ich welche eingeladen hab oder drauf angesprochen hab, haben bis jetzt alle nichts von hie gewusst und dementsprechend scheint es für sie auch weniger ansprechend zu sein, weil deren freundes und bekanntenkreis leider in fb ist.
    Bei mir lädt es so nebenbei die umfrage nicht

  28. Iris Kimizoglu3. März 2012 am 20:07 via Google+

    Ich benutze es täglich. Habe leider nur ca 12 Deutsche in meinen Circlen. Zwar poste ich kaum, aber kommentiere was das Zeug hält :D

  29. Andrea Henke3. März 2012 am 20:10 via Google+

    Ich nutze es auch täglich, kommentiere ab und zu, lese viel hier. Es ist noch ruhiger als FB, leider hab ich hier kaum Leute in meinen Kreisen. g

  30. Gabriele Schueler3. März 2012 am 20:21 via Google+

    leider kann ich, wie viele hier, die Votings gar nicht erst öffnen, daher hier mein Kommentar:
    Bin zwar auch noch bei FB, finde aber Google+ genauso klasse "aufgeräumt" wie die meisten meine Vorredner.
    Sehr interessante Auswahl an Profis, vor allem die Fotografen find ich super. Bin seit ca 5 Monaten dabei und sehe, wie immer mehr Leute/Firmen auch auf G+ ankommen.
    Lasst uns Zeit, irgendwann kriegen wir sie alle!
    Freunde und Familie brauchen immer etwas länger und nicht jeder kann oder will, in seiner Freizeit, mit Intelligenz etwas anfangen.
    Fühl mich einfach wohler und sicherer bei Euch, Gabi

  31. Kurt KREITMAYR3. März 2012 am 20:28 via Google+

    Im Gegensatz zu FB gibt es hier Beiträge und Diskussionen, die diskussionswürdig sind.
    Eigene Beiträge stelle ich kaum ein, aber ich kommentiere und beobachte ein paar Beiträge.

  32. Felix Korsch3. März 2012 am 21:24 via Google+

    Votingmöglichkeiten fände ich auch hier wichtig – ich sähe das als konkrete, enorme Weltverbesserung.

    Und hier kommt der link zu meiner Herzensangelegenheit, da steht, wie ich mir das konkret vorstelle – aber Achtung: tiefe, komplexe Sache, das Ganze:

    goo.gl/CzO2O

  33. Gerhard Hallstein3. März 2012 am 21:41 via Google+

    Was soll diese Marketing-Aktion? Es wäre sinnvoller, hier einige wesentliche Verbesserungen seitens Google durchzuführen. Dann wäre die Nutzeraktivität auch höher.

  34. Thierry Lutz4. März 2012 am 11:01 via Google+

    Wieder einmal ein gutes Beispiel wie vermeintlich wissenschaftliche Mittel zu politischen Zwecken missbraucht werden. Wenn die Resultate und deren Limitationen am Ende klar deklariert werden, nehme ich meinen Vorwurf gerne wieder zurück, der Aufruf und die Aufmachung lassen aber anderes erahnen.
    Ich frag mich wieso Pro Google+ häufig mit Anti-Facebook gleichgesetzt wird? Für mich bedienen die Netzwerke unterschiedliche Bedürfnisse. Und nur weil es nicht dem eigenen Benutzerprofil entspricht, ist die Umfrage zur Nutzungszeit die erwähnt wird noch lange nicht falsch.

  35. Matzen Schiller4. März 2012 am 12:02 via Google+

    "Kaum Leute in den Kreisen"…jaja, ich lache mich immer kringelig wenn ich bei FB Leute sehe mit 300+ Freunden… o.O

    Bei g+ funktioniert eben alles anders. Um mich zu informieren muss ich nicht 50 Leute in meinen Kreisen haben, es reicht völlig aus eine mich interessierende Seite in meinen Kreisen zu haben, dann lerne ich automatisch neue Leute kennen, die man bei Interesse hinzufügen kann. Es ist eben nicht NUR "wen kennst du, sind alle bei g+" sondern man lernt schnell und gerne andere kennen. Hast du bei FB keine Freunde, ja dann passiert auch wirklich NICHTS!!! Ich habe dort 32 Freunde und es ist sooo sterbens langweilig!!! Ätzend, richtig ätzend…

    Hier bei g+ komme ich sehr schnell in sehr interessante Gespräche, lerne neue Dinge, bekomme gute Kritik, fühle mich hier sau wohl! :D

  36. Markus P.4. März 2012 am 12:33 via Google+

    Da kann ich dir nur vollauf zustimmen,habe vor gut zwei Wochen meine FB Seite gelöscht ! g+ ist anders,aber auch viel interessanter!!! Und neue Leute kennenzulernen ist auf g+ um vieles einfacher :-)

  37. Petra Heide4. März 2012 am 12:50 via Google+

    Ich bin gerade wieder dabei FB mehr zu nutzen. Bei g+ bekomme ich das Meiste überhaupt nicht mit. Zu schnell sind Meldungen und Einträge wieder nach unten verschwunden und das Scrollen danach zu langwierig.

  38. Matzen Schiller4. März 2012 am 13:07 via Google+

    +Petra Heide : Dann sollten Sie sich aber nochmal mit den Kreisen beschäftigen, hiermit bietet sich nämlich DIE übergeniale Möglichkeit überhaupt einen Überblick zu behalten!
    So habe ich einen Kreis "Nachrichten", hier kommen alle Nachrichtenseiten rein, möchte ich morgens mal sehen was so los ist, gehe ich auf Nachrichten, bekomme Nachrichten und auch NUR Nachrichten^^
    So geht es dann weiter, Bekannte, Familie, Android, Android-Entwicklung, Lesezeichen, Lustiges, Absurdes,… es sind einem ja keine Grenzen gesetzt :)

    Findet man einen Beitrag interessant, dann einfach auf "Teilen" und in dem entsprechenden Kreis teilen, so hat man immer sehr schnell alles übersichtlich.

    In FB habe ich diese geniale Lösung noch nicht gefunden, wenn es sie denn gibt, dann ist sie gut versteckt, also völlig unbrauchbar!

  39. Fabian B. R.4. März 2012 am 15:18 via Google+

    Stimmt wohl. wer alles in einen Kreis knallt hat ganz schnell verloren xD

  40. Wolfgang Granon4. März 2012 am 17:36 via Google+

    Ich habe jetzt diese Beiträge zu den Nutzeraktivitäten nicht gelesen, aber vielleicht kann mir da wer helfen: Wie bestimmen sie das denn eigentlich? Weil wenn sie das einfach daran fest machen, wie viel gepostet wird, ist Google+ natürlich scheinbar unterlegen, weil eben gerade einer der Vorteile ist, dass nicht mehr alles mit jedem geteilt wird.

  41. Daniel Grassinger5. März 2012 am 17:23 via Google+

    Ich war nie in FB angemeldet. Finds schade, dass meine Freunde G+ weder kennen noch nutzen wollen :(

  42. Ralf Richert6. März 2012 am 07:12 via Google+

    Also ich persönlich finde G+ das beste was es gibt in diesen Bereich, leider hat Google sich hier zu viel Zeit gelassen. AKTIVE Mitglieder ihre Webseiten sollten vielleicht beim Ranking bessergestellt werden somit würde man hier wenigstens eine Zielgruppe zu sich holen.

    Leider hat Google auch gerade in Deutschland einen Schlechten Ruf in Sachen Datenschutz. Ich habe mit vielen von meinen Freunden geredet die haben das als Grund genannt wieso sie sich hier nicht anmelden. Die meinten Facebook reicht noch einer mehr der wer weis was alles über einen speichert muss nicht sein.

  43. Kai Lücke6. März 2012 am 13:22 via Google+

    Jetzt ist die Umfrage wohl endgültig über den Jordan gegangen?

  44. myGoogle+6. März 2012 am 21:19 via Google+

    Ok, da mich die diversen Umfrage-Plugins im Blog doch arg im Stich gelassen haben, gibt's in einigen Minuten eine Neuauflage der Umfrage, diesmal mit altbewährten Mitteln. Vielen Dank für Eure Geduld und dickes Sorry für die Umstände! Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr nochmal abstimmt, geht auch ganz schnell!

    Da in den Kommentaren zu diesem Beitrag viele interessante Ansichten stecken werde ich hier noch eben etwas aufräumen, sprich die Fehlermeldungen löschen, damit ich sie in die Diskussion im Blog übernehmen kann – anschließend werde ich die Kommentare hier sperren.

  45. Thorsten Edinger6. März 2012 am 21:34 via Google+

    Ich nutze Google+ recht intensiv. Habe hier schon so viele nette, und vor allem interessante, Leute kennengelernt. Das kann man bei G+ halt einfach am besten.

  46. David Loony6. März 2012 am 21:36 via Google+

    Teilgenommen=)

  47. Dini Eckstädt6. März 2012 am 21:38 via Google+

    Erledigt :)

  48. Nico Senftner6. März 2012 am 21:39 via Google+

    Auch mal teilgenommen.

  49. Monika Wolff6. März 2012 am 21:42 via Google+

    Wie auch immer man die Ergebnisse dieser Umfrage in g+ auch bewerten möchte …, siehe Stichprobenbias.

  50. Hans Jürgen Busch6. März 2012 am 21:44 via Google+

    Was bei der Umfrage mindestens fehlt, ist die Frage nach der Nutzungsintensität der anderen abgefragten Netzwerke.

  51. Sandra Käbermann6. März 2012 am 21:46 via Google+

    Erledigt :)

  52. Karola Kaky6. März 2012 am 21:52 via Google+

    Erledigt

  53. Marcus Pöllmann6. März 2012 am 21:58 via Google+

    Kreutz gemacht.

  54. Harry von Gemeinder6. März 2012 am 21:58 via Google+

    Habe auch fertig !

  55. Thomas Zwickl6. März 2012 am 22:02 via Google+

    sehr gut bin gespannt auf die ergebnisse ;)

  56. René van der Voorden6. März 2012 am 22:10 via Google+

    fedisch

  57. Jens Ostmann6. März 2012 am 22:12 via Google+

    Teilgenommen.

  58. Nico Gerrits6. März 2012 am 22:16 via Google+

    Erledigt – es tut jetzt. Hatte eigentlich eine Frage nach der durchschnittlichen Dauer/Tag erwartet…

  59. Andre Theunert6. März 2012 am 22:32 via Google+

    Interesante Beiträge und Leute bei google+, besser als bei anderen Social networks .

  60. Jürgen Veitz6. März 2012 am 22:39 via Google+

    Hab gerade auch mitgemacht

  61. ute schneider6. März 2012 am 22:43 via Google+

    habe fertig ;-)

  62. Günter Fierley6. März 2012 am 22:50 via Google+

    done

  63. Hanno Leppien6. März 2012 am 23:32 via Google+

    erledigt

  64. Jens Koch6. März 2012 am 23:34 via Google+

    na ja, mitgemacht!

  65. Wolfgang von F7. März 2012 am 00:10 via Google+

    Das Hauptproblem scheint zu sein, dass man keine Beiträge auf befreundeten Seiten absetzen kann. Wenn G+ das nicht schleunigst ändert, werde ich, wie viele andere bald G+ verlassen. Obwohl ich mich eigentlich hier sehr wohl fühle…

  66. Daniel Reichardt7. März 2012 am 00:50 via Google+

    3 min…..bei mir im büro läuft google und g+ mindestens 5 stunden am tag….mitgemacht!!

  67. Ansgard Helmsklam7. März 2012 am 01:14 via Google+

    bei mir ebenso rechner mit google & g+ läuft den ganzen tag

  68. Gordon Schäfer7. März 2012 am 01:16 via Google+

    Was heißt denn schon Nutzeraktivität? Ich habe gerade Blogbeitrag gelesen, der in diesem G+-Beitrag verlinkt ist. Damit habe ich doch schon einen neuen Tab geöffnet und die Seiten G+ "verlassen". Während ich lese beachte und "nutze" ich die eigentliche G+-Seite doch gar nicht. So ist es doch auch wie im Beitrag erwähnt mit Farmville bei Facebook. G+ hat weniger Spiele und diese noch nicht so lange und mit weniger Werbung für die Möglichkeit des Spielens auf G+.
    Daher ist es aus meiner Sicht nahezu unmöglich, einen objektiven Vergleich anzustellen.

  69. Wolfgang Zehent7. März 2012 am 05:26 via Google+

    done

  70. Alexander Bruckner7. März 2012 am 06:30 via Google+

    Ich nutze eigentlich nur noch G+, bei FB sehe ich vielleicht 1mal pro Monat rein.
    Wobei euch bei mir gilt, Werktags bin ich immer online aber am WE ist Sendepause.

  71. Martin Hodel7. März 2012 am 07:01 via Google+

    Ich nutze auch nur noch g+ mein Fb Konto habe ich gelöscht weil ich so oder so nie rein schaue :-)

  72. Sebastian Richter7. März 2012 am 07:16 via Google+

    Teilgenommen und gleich auch geteilt ;)

  73. Thorsten Edinger7. März 2012 am 07:19 via Google+

    +Wolfgang von F Beiträge auf befreundeten Seiten schreiben?! Inwiefern? Die Funktion hab ich noch nie (bewusst) im Internet gesehen. Nenn mal ein Beispiel, bitte :)

  74. Leon Melchert7. März 2012 am 07:21 via Google+

    Auch mal teilgenommen :)

  75. Stephanie Friedrich7. März 2012 am 07:27 via Google+

    +Thorsten Edinger Hmm, Facebook? ;) Anfangs habe ich diese Funktion hier auch vermisst, mittlerweile bin ich froh, dass es sie nicht gibt. Wenn etwas an mich gerichtet ist, kann man ja ein + vor meinen Namen setzen.

  76. Thorsten Edinger7. März 2012 am 07:38 via Google+

    Achso, an die Pinnwand von Freunden schreiben >.< Joar, ist ganz nett, brauch ich aber jetzt nicht unbedingt :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Das ist die einfachste und schnellste Art, immer auf dem Laufenden zu bleiben! Vielen Dank für dein +1! :-)
Weitere Verfolgungsmöglichkeiten
  • 2423Follower
  • 586Fans
Linktipps
Auf myGooglePlus.de findest du seit Juli 2011 die aktuellsten News und Infos sowie allerlei Wissenswertes und Interessantes rund um Google Plus, das soziale Netzwerk von Google.

myGoogle+ ist ein Projekt von +Bernd Zolchhofer.
Mehr aus Featured, Wissenswertes (21 von 127 Artikeln)
myGooglePlus Top 10 des Monats

Keine Google+ News mehr verpassen: Auf Google+ folgen!