myGooglePlus

Google+ News

Offizielle Google+ Nutzerzahlen: “Wir haben die 40 Millionen Nutzer Grenze passiert.”

14. Oktober 2011 von - 19 Kommentare

Bisher nannte Google erst ein einziges Mal offizielle Google+ Nutzerzahlen, und das war gemessen an der Geschwindigkeit des Projekts vor einer halben Ewigkeit, nämlich Mitte Juli, beim letzten Quarterly Earning Call, als Google+ sich seit gerade einmal zwei Wochen im Feldtest befand.

Gestern beim Earning Call zum 3. Quartal nutzte Google-CEO Larry Page erneut die Möglichkeit, eine offizielle Aussage zur aktuellen Google Plus Nutzerzahl zu machen:

larry page 2 Offizielle Google+ Nutzerzahlen: Wir haben die 40 Millionen Nutzer Grenze passiert.Looking at the numbers for Google+, I was taken aback …

I now want to announce that we’ve passed the 40M user mark in Google+.

Google+ hat also nun offiziell bestätigt mehr als 40 Millionen Nutzer. Vor kurzem wurde zwar schon eher auf 50 Millionen geschätzt, was sich im Nachhinein nun als etwas zu hoch gegriffen herausstellt, dennoch eine äusserst respektable Zahl.

Page ist offensichtlich selbst sehr beeindruckt von dem hohen Zuspruch, den Google Plus erhält und sieht damit unter anderem seine Bemühungen belohnt, Google insgesamt zu hoher Geschwindigkeit und Handlungsfähigkeit zu verhelfen.

Es treibt die Menschen nach wie vor in Scharen zu Google+, und das ist erst der Anfang!

Ausserdem sei die Beteiligung enorm hoch – so wurden beispielsweise bisher 3,4 Milliarden Fotos bei Google+ hochgeladen. Viele großartige Features hätten schon zum jetzigen Zeitpunkt den Weg in Google+ gefunden und es gab einige tolle Aktionen, wie zum Beispiel die Übertragung von Konzerten über Live-Hangouts.

Dennoch befinde sich Google+ noch in einem sehr frühen Stadium, und Googles Gesamtziel mit dem Projekt liege wesentlich höher als die einzelnen Ankündigungen neuer Features an sich.

Das ultimative Ziel mit Google+ sei es, die Nutzererfahrung von Google als ganzem  zu verbessern – es soll alles schön und simpel werden und weitgehend “automagisch” funktionieren. Google möchte jederzeit verstehen können was die Nutzer wollen und es umgehend liefern.

Das bedeutet, Google möchte Identitäten und die Möglichkeit Inhalte zu teilen in alle Dienste einbinden, um damit eine tiefe Beziehung zu den Nutzern aufzubauen. Nur so sei es möglich, bessere und relevantere Suchergebnisse und Werbeanzeigen zu präsentieren.

Weiterhin sagte Page:

Denken sie in etwa so… letztes Quartal lieferten wir das +, und nun ist der Google-Teil an der Reihe.

Eine schöne Aussage, wir dürfen also gespannt sein, wie und wo Google+ in Zukunft den Weg in den gesamten Rest der Google-Welt finden wird.


(
via)

Image: Master isolated images / FreeDigitalPhotos.net

Tags: , , ,

Diesen Artikel teilen

Ähnliche Artikel

19 Comments

  1. Tina Gallinaro14. Oktober 2011 am 08:30 via Google+

    Na das ist doch klasse :-)

  2. Sascha Pallenberg14. Oktober 2011 am 08:44 via Google+

    klasse zahlen. es wird ;)

  3. Netz Hog14. Oktober 2011 am 08:51 via Google+

    ja aber ein bisschen irreführend weil, twitter & facebook sich auf aktive nutzer bei ihrer veröffentlichen zahlen beziehen, während google sich auf "sign-ups" beruft.

  4. Patrick Graber14. Oktober 2011 am 08:53 via Google+

    Ach ich denke dass Facebook auch NUR das gute sagt, denn ich denke es haben sich auch viele bei Facebook gelöscht oder sind inaktiv seit es Google+ gibt.

  5. Sascha Pallenberg14. Oktober 2011 am 08:57 via Google+

    +Netz Hog das stimmt so nicht. Auch Twitter und Facebook nennen die Anzahl der registrierten User, zumal es ueberhaupt keine Richtlinien fuer einen aktiven und nicht aktiven User gibt.

  6. dave umstaetter14. Oktober 2011 am 09:31 via Google+

    öfters lese ich, das aktive User einen log-in abstand von weniger als 30 tagen, und inaktive User einen über 30 tagen haben

  7. Netz Hog14. Oktober 2011 am 09:54 via Google+

    +Sascha Pallenberg +Patrick Graber die zahlen sind deshalb irreführend weil man die 800milllion im kopf von facebook hat. und diese zahl ist tatsächlich von "aktive mitglieder" – dies bedeutet mindestens 1x im Monat angemeldet zu haben.
    also irreführend bleibt irreführend weil man schnell geneigt ist die zahlen zu vergleichen.
    ich wollte nur darauf hinweisen, dass zahlen schnell ein falsche eindruck erwecken können, wollte lediglich auf die perspektiv frage hinweisen.
    zu sagen "das stimmt so nicht" ist kontraproduktiv, auf irgendwelchen vorhanden oder nicht vorhandenen – aber definitiv nicht angesprochenen richtlinien zu berufen tut, in diesem fall, auch nichts zu sache .

  8. Sascha Pallenberg14. Oktober 2011 am 10:02 via Google+

    +Netz Hog zum einen sind es immer zahlen der netzwerke. zum anderen ist die definition von aktiv ja durchaus unterschiedlich. facebook sagt einmal im Monat? Was sagt Twitter, was sagt Plus? Ehrlich gesagt ist es mir wumpe ob die 2 fantastilliarden mitglieder haben oder nur 500. hauptsache ich finde was ich benoetige ;)

  9. Bernd Zolchhofer14. Oktober 2011 am 10:03 via Google+

    Zahlen, so schön und notwendig sie sind, sind niemals so harte Fakten wie sie erscheinen. 1 x 'nen Like-Button geklickt im letzten Monat – ok, schon bist du aktiver User!? Ich denke eigentlich nicht…

    Oder die Massen an "Social-Media-PRlern", die hunderte FB- und Twitter-Accounts zwecks Like-Dumping besitzen? Schau mal allein in Fiverr rein, was da son angeboten wird… ich denke, das übersteigt derartige Angebote für Google+ (zumindest momentan noch) um ein hundertfaches, da hier einfach noch nicht so sehr der Nutzen für so etwas "entdeckt" wurde.

    Twitter hat ebenfalls ein massives Aktivitätsproblem, hier ist ein winziger Anteil an Usern für 90%+ der Inhalte verantwortlich, der Rest sind weitgehend stumme Konsumenten. Wobei da natürlich das o. g. Problem nochmals auf anderer Ebene zum tragen kommt, denn Twitter ist für solchen Nutzen geschaffen wie kein zweites Netzwerk.

    Zudem taucht da wieder das Thema der "schwarzen Materie" in Google+ auf, Randbemerkungen unter anderem dazu gibt es heute übrigens noch im Blog…

  10. Vesna Dz14. Oktober 2011 am 11:14 via Google+

    Moin, wie lang hat Zuckerberg gebraucht um auf 40 Millionen zu kommen? G+ darf ruhig angeben mit dieser Zahl in dieser kurzen Zeit ;)

  11. Stephan Beier14. Oktober 2011 am 11:25 via Google+

    +Vesna Dz Ich möchte nicht für Facebook sprechen, aber wir müssen auch sehen, dass Google bereits einen Namen hat und die Zahlen nicht von ungefähr kommen.

  12. Netz Hog14. Oktober 2011 am 11:35 via Google+

    +Vesna Dz du hast recht, google hat ein wunderbare zulauf bekommen. es solltet anerkennung auch finden. aber wir sollten die vergleiche mit facebook erstmals unterlassen. die vorzeichnen für facebook & google sind/ waren total anders und lassen sich deshalb nicht so einfach gegeneinander stellen.

  13. Patrick Graber14. Oktober 2011 am 11:36 via Google+

    +Netz Hog Genau…

  14. Sascha Pallenberg14. Oktober 2011 am 11:41 via Google+

    +Netz Hog niemand hatte Facebook ueberhaupt angesprochen. Nicht im Artikel, nicht hier im Thread. Es gab auch keine Vergleiche bis du das Facebook Fass aufgemacht hast ;)

  15. Stephan Beier14. Oktober 2011 am 11:43 via Google+

    +Sascha Pallenberg Siehe Kommentar von +Vesna Dz

  16. Vesna Dz14. Oktober 2011 am 12:02 via Google+

    Wir müssen die pro undcontras zeigen den sonst wäre es nicht notwendig überhaupt von G+ zu reden
    1. Datenschutz wer sich dran hält weis hier jeder
    2. Ich geniesse und das muss ich G+ sehr hoch anrechnen die Ruhe ohne Kinder
    3. Jeder entscheidet wer was hier postet
    4. Ich liebe solche Diskussionen wie jetzt hier auch
    5. Wen es einigen hier nicht gefällt ich zeig gern den vorhandenen Löschbutton
    6. Kommt doch bitte Ende des Jahres nochmal auf dieses Thema zurück den dann sind die tatsächlichen Nutzerzahlen seitens FB und G+ bekannt.

  17. Pingback: neolog consulting » Google+ – Das schwarze Brett im Netz

  18. Pingback: Nach mehreren Monaten Google+ | Alexander Außermayr

  19. Pingback: Ist auch Google Plus ein Flop? Nur 17% der Nutzer sind wirklich aktiv – 83% haben keine Lust!? » Social Media, Software und Tools, Tutorials

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Das ist die einfachste und schnellste Art, immer auf dem Laufenden zu bleiben! Vielen Dank für dein +1! :-)
Weitere Verfolgungsmöglichkeiten
  • 2423Follower
  • 586Fans
Linktipps
Auf myGooglePlus.de findest du seit Juli 2011 die aktuellsten News und Infos sowie allerlei Wissenswertes und Interessantes rund um Google Plus, das soziale Netzwerk von Google.

myGoogle+ ist ein Projekt von +Bernd Zolchhofer.
Mehr aus Google+ News, Wissenswertes (176 von 337 Artikeln)
Google Plus mit YouTube verbinden

Keine Google+ News mehr verpassen: Auf Google+ folgen!