myGooglePlus

Sonstiges

Ergebnisse unserer Umfrage: Ist die Aktivität in Google+ zurückgegangen?

19. September 2011 von - 9 Kommentare

Vor zwei Tagen stellten wir Euch aufgrund einer Untersuchung, die einen Rückgang der öffentlichen Posts auf Google Plus um 41 % festgestellt haben wollte die Frage, wie Ihr persönlich in den letzten Wochen die Entwicklung der Aktivität auf Google+ empfindet. So ganz aus dem Bauch heraus, ohne nachzuzählen oder ähnliches – denn auf das Gefühl bei der ganzen Sache kommt es in einem sozialen Netzwerk an!

In den letzten beiden Tagen haben viele von Euch an unserer kleinen Umfrage teilgenommen, insgesamt sind genau 101 Antworten eingegangen.

Hier nochmal unsere Umfrage, damit jeder weiß worum es ging:

Ist die Aktivität in Google+ in letzter Zeit zurückgegangen?

(Bitte beurteile hier aus dem Bauch heraus, wie Du die Entwicklung der Aktivität auf Google+ in den letzten Wochen empfindest!)

Folgende Antwortmöglichkeiten hatten wir zur Auswahl vorgegeben:

  • JA, Ich habe einen starken Rückgang bemerkt
  • JA, Ich habe einen leichten Rückgang bemerkt
  • WEDER NOCH, ich konnte keine Veränderung feststellen
  • NEIN, ich habe einen leichten Anstieg bemerkt
  • NEIN, ich habe einen starken Anstieg bemerkt

Ergebnis

Die Antworten sind wie folgt ausgefallen:

umfrageergebnis aktivitaet googleplus Ergebnisse unserer Umfrage: Ist die Aktivität in Google+ zurückgegangen?

Zwar hat mit insgesamt 34 % ein Drittel der Befragten einen Rückgang der Aktivität auf Google+ bemerkt, davon jedoch nicht einmal die Hälfte einen starken, wie es bei einem angeblichen Einbruch der Anzahl öffentlicher Posts um über 40 % eigentlich der Fall sein müsste. Mit 43 % bemerkte die Mehrzahl keine nennenswerte Veränderung, mit 25 % ist sogar fast ein Viertel aller der Meinung, das die subjektive Aktivität bei Google+ eher zugenommen hat. Wer aufgepasst hat, der merkt übrigens, das wir es hier mit dem allseits beliebten 101 % Phänomen zu tun haben. icon wink Ergebnisse unserer Umfrage: Ist die Aktivität in Google+ zurückgegangen?

Was interpretieren wir nun in das Ergebnis hinein?

Erstmal nichts. Es bestätigt nur ein Stück weit den Verdacht, dass die ursprüngliche Untersuchung entweder nicht objektiv oder mit einem repräsentativen Schnitt der Google+ Nutzer stattgefunden hat und/oder einen zufälligen Ausschlag zu Ungunsten von Google Plus protokolliert hat. Also ganz genau so, wie es sich mit unserer Umfrage hier verhält… wichtig ist letztendlich, was jeder einzelne persönlich empfindet und daraus macht!

Zumindest kann man denke ich mit einiger Sicherheit sagen, dass solche Sprüche wie ich sie heute in Twitter geschickt bekam ziemlicher Blödsinn sind:

gibts googleplus noch Ergebnisse unserer Umfrage: Ist die Aktivität in Google+ zurückgegangen?

Ja. Gibt’s noch. Aber cooler Avatar. Echt jetzt! icon smile Ergebnisse unserer Umfrage: Ist die Aktivität in Google+ zurückgegangen?

Tags: , ,

Diesen Artikel teilen

Ähnliche Artikel

9 Comments

  1. Helmut Hämmerle19. September 2011 am 21:08 via Google+

    Ja aber das hängt doch von der eigenen Aktivität ab.

  2. Gerhard Kaspar19. September 2011 am 21:45 via Google+

    +Helmut Hämmerle Ganz genau. Im Gegensatz zu FB wo dir ständig ein "Willst du mein Freund sein" entgegenwedelt, ist es hier in G+ jedem selbst überlassen wie leer oder voll der Stream ist.

  3. Till Walther19. September 2011 am 21:46 via Google+

    Interessant ist es aber, dass keine neuen offiziellen Zahlen über die Nutzerzahlen kommen. Warum? Natürlich kann die Nutzerzahl gar nicht die oberste Priorität von Google sein, sonst gäbe es längst eine offene Betaphase; aber vielleicht ist die Zahl der aktiven Nutzer wirklich gesunken, nachdem sich viele erst einmal ihr Profil angelegt haben und nun – haha – darauf warten, dass all ihre Facebook-Freunde hier wie aus dem Nichts auftauchen und aktiv werden.

    Der große Fehler von Google+-Nutzern ist wohl (und da schließe ich mich mit ein), ständig Google+ mit Facebook zu vergleichen. Google+ ist so anders, dass jeder Vergleich hinkt. Ich käme beispielsweise im Leben nicht darauf, bei Facebook Leute in meine Freundesliste zu nehmen, die ich nicht persönlich kenne. Hier dagegen bevorzuge ich regelrecht Leute, die ich noch nicht kenne, weil es mir hier in erster Linie um Inhalt geht.

  4. Gerhard Kaspar19. September 2011 am 21:53 via Google+

    Das genau stört ja FB derzeit so stark, denke ich. Dieser allgemeine Inhalt ist viel wertvoller als das private Geplaudere, da er viel mehr Leute inhaltlich vernetzt. Daher auch der Versuch dort mit demSuscribe-Button FBler dazu zu bringen mehr öffentlich zu posten.

  5. Manfred Laun19. September 2011 am 22:35 via Google+

    Im Vordergrund stehen hier doch Benutzer, die die gleichen Interessen oder Hobbys haben, mit denen man gerne korrespondiert und nicht mit irgend einem von hunderten 'sogenannter' Freunde. M.E. können hiermit
    Themen- oder Interessen-orientierte neue Freundschaften entstehen, von denen ich mehr profitiere als vom Austausch meist belangloser personeller Meldungen.

  6. Dirk Löffler20. September 2011 am 07:48 via Google+

    Genau der Unterschied zwischen FB und G+ ist das, was ich angenehm finde.
    Hier folge ich zu 99% den Menschen/Themen, die mich Interessieren – meist zu Technik, Software usw.
    Auf FB sind es aber die persönlichen Meldungen…Und meine Freundesliste ist sehr kurz, es sind tatsächlich nur Menschen mit mir befreundet, die ich auch "Draußen" persönlich treffe und spreche.

  7. Manfred Laun20. September 2011 am 09:34 via Google+

    +Dirk Löffler Ja, die richtige Meinung. Ich habe bei FB eigentlich nur ein paar Verwandte drin, die sich natürlich von FB nicht loseisen können.;-)
    Die Generation meines Alters ist noch nicht mal zu FB zu bringen, geschweige G+. (…"alles zu viel Gedöns")
    Aber bei der jungen Generation, Töchter, Schwiegersohn, etc. geht das bei FB bis zu 200 "Freunden", bei anderen noch viel mehr.

  8. Thorsten Müller20. September 2011 am 10:09 via Google+

    Ich sehe das genauso.Ich habe zwar bei Face auch Kontakte drin,die ich nicht täglich sehe,aber trotz der "Neuerungen" (die bei G+ abgeschaut sind),hält mich ehrlich gesagt nix mehr bei Face.
    Dieser ganze "Spam" den ich nicht brauche…Knuddel hier,Bussi dort,Smile da…ich will meine Ruhe haben und mich mit den Dingen beschäftigen,die mich wirklich interessieren.

    Also BIN und BLEIBE ich bei G+.Das ist genau das was ich gesucht und jetzt gefunden habe!!!

  9. Manfred Laun20. September 2011 am 12:12 via Google+

    +Thorsten Müller Bei G+ kann man tatsächlich seinen 'Wissens-Horizont' ausdehnen und damit die grauen Zellen nicht einschlafen lassen, Eine besondere Empfehlung für Senioren. :-)
    Facebook ist mir prinzipiell zu langweilig geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Das ist die einfachste und schnellste Art, immer auf dem Laufenden zu bleiben! Vielen Dank für dein +1! :-)
Weitere Verfolgungsmöglichkeiten
  • 2423Follower
  • 583Fans
Linktipps
Auf myGooglePlus.de findest du seit Juli 2011 die aktuellsten News und Infos sowie allerlei Wissenswertes und Interessantes rund um Google Plus, das soziale Netzwerk von Google.

myGoogle+ ist ein Projekt von +Bernd Zolchhofer.
Mehr aus Sonstiges (18 von 45 Artikeln)
Hangout Academy

Keine Google+ News mehr verpassen: Auf Google+ folgen!